Hintergrund und Informationen

COP24 ist der informelle Name für die 24. Konferenz der Vertragsparteien des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC).

An dieser Stelle werden wir für Sie während der COP24 ausgewählte Konferenzthemen aufgreifen. E.ON-Fachleute werden Hintergründe erläutern, was ein tieferes Verständnis der Materie und Sachlage ermöglichen soll.

Unsere Klima­position

  • Wir unterstützen das Pariser Abkommen
  • Die CO2-Emissionen müssen in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts global netto Null sein.
  • Wir bekennen uns zu den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung:
    • Nr. 7 “Erschwingliche und saubere Energie”
    • Nr. 11 “Nachhaltige Städte und Gemeinden”
    • Nr. 13 “Klimaschutz”
Our climate position

Unsere E.ON-Klimaziele

  • Unser konkretes Ziel ist es, unseren absoluten CO₂-Fußabdruck bis 2030 um 30 Prozent gegenüber 2016 zu reduzieren.
  • Darüber hinaus arbeiten wir daran, die CO₂ Intensität des von uns verkauften Stroms um 50 Prozent zu reduzieren.

Unsere Ambition:

  • Bis 2030 Null CO2 in allen E.ON-Gebäuden.

Wir fordern:

  • CO2-Preise für alle Sektoren (Strom, Mobilität, Heizung / Gebäude)

Wie wir unsere Ziele erreichen wollen

  • Wir setzen uns eigene Klimaziele für unsere Gebäude, Produkte und für die Emissionen unserer Kunden.
  • Wir reduzieren CO₂ und andere Treibhausgasemissionen, indem wir
    • Erneuerbare Energien einsetzen
    • Emissionendurch nachhaltige Energielösungen vermeiden (Effizienzsteigerung)
    • Die Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien in unsere intelligenten Netze integrieren
  • Wir unterstützen unsere Kunden auf ihrem individuellen Weg zur Klimaneutralität.
  • Wir nutzen unseren gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Einfluss zur Dekarbonisierung der Energiewelt.

Was wir tun:

12. Dezember 2018

COP-24

Der Bericht des Climate Action Tracker

Der aktuelle Bericht des ThinkThanks Climate Action Tracker, der jüngst vorgestellt wurde, beschäftigt sich eingehend mit dem aktuellen CO2 - Ausstoß in der Europäischen Union und zeigt auf, wie und in welchen Bereichen der CO2 - Ausstoß maßgeblich reduziert werden kann.

07. Dezember 2018

Highlight-Video

5. Dezember 2018

4. Dezember 2018

30. November 2018

29. November 2018

Umfrage
Umfrage: Deutsche sehen im Klimawandel die größte gesellschaftliche Herausforderung

28. November 2018

Gemeinsame Unternehmeserklärung
Globale Unternehmen fordern einen CO2-Mindestpreis


In dieser Erklärung bekräftigen die unterzeichnenden Unternehmen ihre Absicht, den Klimawandel durch ihre Geschäftsaktivitäten aktiv und gemeinsam zu bekämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren: