E.ON platziert erfolgreich Unternehmensanleihen in Höhe von 2,25 Milliarden Euro – davon 1 Milliarde Euro erneut als grüne Anleihe

09.01.2020

  • Vorzeitige Refinanzierung aller Anleihefälligkeiten des Jahres 2020
  • Grüne Anleihe finanziert nachhaltige Infrastruktur- und Energieeffizienzprojekte
  • Alle Anleihen trafen auf sehr hohe Investorennachfrage

E.ON hat heute drei Unternehmensanleihen mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 2,25 Milliarden Euro begeben. Die sehr hohe Investorennachfrage ermöglichte E.ON, sich über alle Laufzeiten sehr attraktive Zinskonditionen zu sichern:

  • 750 Millionen Euro Anleihe fällig im Dezember 2023 mit 0% Kupon
  • 1 Milliarde Euro grüne Anleihe fällig im September 2027 mit 0,375% Kupon
  • 500 Millionen Euro Anleihe fällig im Dezember 2030 mit 0,750% Kupon

Die Emission wurde durch ein internationales Bankenkonsortium durchgeführt. BNP Paribas, Deutsche Bank, J.P. Morgan und Santander führten die Emission als aktive Bookrunner.

Diese Transaktion über 2,25 Milliarden Euro folgte auf einige kleinere Emissionen Ende letzten Jahres. Die Emissionserlöse dienen der Refinanzierung aller im Jahr 2020 fällig werdenden Unternehmensanleihen sowie zur Finanzierung nachhaltiger Infrastruktur- und Energieeffizienzprojekte.

E.ON CFO Marc Spieker: „Mit seinen Investitionen in intelligente Energienetze und nachhaltige Kundenlösungen treibt E.ON als eines der führenden Unternehmen die Energiewende in Europa voran. Diese erneute, erfolgreiche Platzierung einer grünen Unternehmensanleihe zeigt, dass wir unser Versprechen einhalten, Nachhaltigkeit auch als integralen Teil unserer Finanzierungsstruktur zu etablieren.“

E.ONs Green Bond Framework und die Second Party Opinion von Sustainalytics sind online verfügbar unter:

www.eon.com/greenbond

www.eon.com/sustainability

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.