Zuverlässige Energie­versorgung auch an Weihnachten:

3.000 E.ON-Mitarbeiter in ganz Europa über die Feiertage im Einsatz

22.12.2017

Sie stehen rund um die Uhr bereit, um Leitungen bei Sturm, Schnee und Eis zu reparieren, Strom und Gas zu beschaffen oder den Energiefluss in Netzleitstellen zu steuern: Rund 3.000 Mitarbeiter von E.ON sorgen in ganz Europa über die Weihnachtsfeiertage für eine zuverlässige Versorgung mit Strom und Gas.

In einer Mitteilung an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Feiertagsdienst würdigten die E.ON-Vorstandsmitglieder Johannes Teyssen, Leonhard Birnbaum, Marc Spieker und Karsten Wildberger den Einsatz: „Mit Ihrem Bereitschaftsdienst sorgen Sie dafür, dass Millionen von Menschen in Europa unbeschwert Weihnachten feiern können. Ihr Engagement macht es möglich, dass festliches Essen auf den Tisch kommt, sich Lichterglanz in Kinderaugen spiegelt und wohlige Wärme die Winternacht in Schach hält.“

E.ON betreibt über eine Milliarde Kilometer Strom- und Gasleitungen in Deutschland, Schweden, weiten Teilen Zentraleuropas und der Türkei. Rund 400.000 Anlagen zur Erzeugung von Erneuerbarer Energie sind an diese Netze angeschlossen. In Deutschland und Schweden zählt E.ON zu den effizientesten Netzbetreibern.

Auch für die neue dezentrale, digitale und erneuerbare Energiewelt sind intelligente Netze mit engagierten und motivierten Mitarbeitern unverzichtbar. Über die Energienetze von E.ON können Kunden nicht nur klimaschonenden Strom beziehen, sondern auch die Überschüsse ihrer eigenen Ökostromerzeugung vermarkten. Ihren Kunden bietet E.ON eine Vielfalt innovativer Energiedienstleistungen – weit mehr als Energiebezug oder Einspeisung aus eigener Erzeugung. Dazu gehören etwa flexibles Nachfragemanagement, virtuelle Kraftwerke, Elektromobilität oder effiziente Speicher.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.