Weltpremiere in Schweden:

Fünf Jahre kostenloser Solarstrom von E.ON für Käufer des neuen Elektroautos Uniti One

11.12.2017

Moving forward with E.ON Solar Power: Production of the Swedish Uniti will start in 2019.
Bild: Läuft im Jahr 2019 in Schweden vom Band und dann weiter mit E.ON Solarstrom: der Uniti.

Der schwedische Autohersteller Uniti und der Energieanbieter E.ON wollen gemeinsam den Markt für urbane Elektromobilität revolutionieren. Das im Dezember 2017 vorgestellte Elektroauto Uniti One kommt ab 2019 in der Basisausstattung für rund 15.000 Euro auf die Straße. Der Kaufpreis enthält bereits kostenlosen Solarstrom von E.ON für fünf Jahre und eine Fahrleistung von bis zu 60.000 Kilometer.

Uniti will ab dem kommenden Jahr in der schwedischen Stadt Landskrona jährlich 50.000 Fahrzeuge des Modells One herstellen. Mehr als 1.000 Bestellungen liegen bereits vor. Die Reichweite wird zwischen 150 und 300 Kilometer liegen. Strom für rund 200 Kilometer wird sich in nur 30 Minuten laden lassen.

„Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln wir neue, innovative Lösungen, um unseren Kunden die Zukunft der Elektromobilität so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten. Mit einer Kombination aus innovativer Technologie, günstigem Kaufpreis und E.ON Solarstrom für einen Zeitraum von fünf Jahren wird für unsere Kunden der Einstieg in die Elektromobilität so einfach wie noch nie“, sagt Frank Meyer, Senior Vice President Lösungsgeschäft und Innovation bei E.ON.

Zum Konzept von Uniti gehört nicht nur eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Produktionskette, sondern auch ein klimaneutraler Betrieb des Modells One. Der im Kaufpaket enthaltene E.ON-Strom kommt daher ausschließlich aus Photovoltaikanlagen.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.