E.ON investiert in Brennstoffzellen-Pionier Elcore

07.03.17

E.ON investiert in Brennstoffzellen-Pionier Elcore

Bei der Wärmeversorgung von Eigenheimen setzt E.ON verstärkt auf hochinnovative, saubere und wirtschaftliche Technologien. Wie das Unternehmen heute bekanntgab, beteiligt sich E.ON an der Elcore GmbH, einem Vorreiter für Brennstoffzellen-Technologie mit Sitz in München. Elcore produziert energieeffiziente Komplettheizungen für Ein- und Zweifamilienhäuser. Herzstück des Systems ist eine selbstentwickelte Brennstoffzellenheizung, die gleichzeitig Wärme und Strom erzeugt.

Die Investition beinhaltet eine Vertriebspartnerschaft. Elcore Kunden können zukünftig über einen speziell zugeschnittenen Vertrag CO2-neutrales Ökoerdgas von E.ON beziehen und auch ihren Reststrombedarf mit E.ON Ökostrom decken.

Brennstoffzellenheizungen von Elcore werden seit mehr als zwei Jahren bundesweit in Neu- und Altbauten installiert und beweisen in hunderten Eigenheimen, dass die Technik ausgereift und wirtschaftlich ist. Die Brennstoffzellenheizung produziert dank CO2-neutralem Ökoerdgas nicht nur Strom genauso sauber wie eine Photovoltaikanlage, sondern auch die Wärme. Dabei erreicht das kleine System einen so hohen Gesamtwirkungsgrad, dass sich die Investition in Verbindung mit CO2-neutralem Ökoerdgas für den Eigentürmer für die Umwelt gleichermaßen lohnen.

„Die Brennstoffzelle ist bei Heizungserneuerungen die effizienteste Technologie, um Wärme und Strom zu gewinnen. Sie ist eine weitere Lösung, mit der wir die Energiewende vorantreiben. Jetzt können wir auch den Kunden eine Lösung zur Eigenstromerzeugung anbieten, die kein sonniges Dach ihr Eigen nennen. Damit folgt die Investition bei Elcore unserem Anspruch, die Energiewelt von morgen sauber, effizient und innovativ zu gestalten“, sagt Philipp Ulbrich, verantwortlich für Innovation Scouting und Investitionen in Startups bei E.ON.

Manfred Stefener, Geschäftsführer und Gründer von Elcore, ergänzt: „Der technologische Vorsprung und die Erfahrung von Elcore machen das Unternehmen zum passenden Partner für E.ON, um die Wärmewende gemeinsam voranzubringen. Von der Zusammenarbeit mit E.ON als strategischem Investor mit profunder Energiemarktkenntnis und einem einzigartigen Netzwerk versprechen wir uns wichtige Impulse für eine stabile Weiterentwicklung unseres innovativen und mittelständischen Unternehmens.“

Über Elcore

Die Elcore GmbH ist ein konzernunabhängiges Technologieunternehmen mit Hauptsitz in München. Elcore entwickelt und produziert Produkte und Lösungen zur hocheffizienten Wärme- und Stromversorgung von Gebäuden. Im Zentrum der Produktpalette stehen Blockheizkraftwerke mit modernster Brennstoffzellen-Technologie für den Heizungsneubau, den Heizungstausch und die Modernisierung bestehender Heizungen in Ein- und Zweifamilienhäusern (Nano-BHKW). Elcore verfügt über eine hohe Entwicklungs- und Fertigungstiefe und produziert alle wichtigen Baugruppen seiner Brennstoffzellen-BHKWs selbst. http://www.elcore.com

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.