Martin-Luther-Krankenhaus und E.ON-Tochter e.distherm leisten Beitrag für die Berliner Energiewende

29.04.16

Regierender Bürgermeister Michael Müller nimmt hocheffizientes Blockheizkraftwerk in Betrieb

Gemeinsame Pressemitteilung

 

Das Martin-Luther-Krankenhaus deckt in Zukunft den größten Teil seines Bedarfs an Heizungswärme, Warmwasser und Strom über ein neues, hocheffizientes Blockheizkraftwerk (BHKW). Das umweltfreundliche BHKW mit 400 kW elektrischer und 455 kW thermischer Leistung wurde durch e.distherm, einem E.ON Tochterunternehmen, errichtet und wird mit Erdgas betrieben. Die feierliche Inbetriebnahme erfolgte heute durch den Regierenden Bürgermeister Michael Müller.

Mit der Inbetriebnahme setzt das Martin-Luther-Krankenhaus ein gutes Beispiel für die Energiewende im Gesundheitssektor und leistet einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele Berlins. Bei der sicheren, ökologischen und hocheffizienten Strom- und Wärmeerzeugung durch die sogenannte Kraft-Wärme-Kopplung wird die Abwärme eines Motors gezielt für Heizungswärme und Warmwasser genutzt, während der gleichzeitig erzeugte Strom ins klinikeigene Netz eingespeist wird. Die heute in Betrieb genommene Anlage hat einen Gesamtwirkungsgrad von 90% und ermöglicht im Vergleich zur separaten Erzeugung von Strom und Wärme eine deutlich bessere Ausnutzung der eingesetzten Energie.

Frederike Fürst, Geschäftsführerin des Martin-Luther-Krankenhauses, freut sich: „Mit dem neuen BHKW reduzieren wir nicht nur deutlich unsere Energiekosten – die Klinik leistet darüber hinaus auch einen wichtigen Beitrag für ein klimaneutrales Berlin.“

Dazu Dr. Thomas König, Mitglied der Geschäftsführung bei E.ON Deutschland: „Das Land Berlin und E.ON wollen die Hauptstadt gemeinsam zu einer ‚Smart City‘ weiter entwickeln. Unsere dezentralen Energielösungen wie das heute in Betrieb genommene BHKW am Martin-Luther-Krankenhaus spielen hierbei eine wesentliche Rolle.“

Die e.distherm Wärmedienstleistungen GmbH entwickelt und realisiert innovative dezentrale Energielösungen für große Liegenschaften, Kommunen, Stadtwerke und die Industrie in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. e.distherm ist Teil der neu aufgestellten E.ON, die sich ausschließlich auf Erneuerbare Energien, Energienetze und Kundenlösungen konzentriert. Im Bereich Gas ist E.ON der präferierte Partner des Berliner Senats für die Umsetzung der Energiewende in der Hauptstadt.

Das Martin-Luther-Krankenhaus ist als Akut- und Unfallkrankenhaus in zentraler Lage seit 1931 fest verankert im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Zurückblickend auf eine lange, erfolgreiche und stabile Tradition ist, war und bleibt die Klinik die Anlaufstelle in der Nachbarschaft - ob für die Geburt des Kindes, im Notfall, für einen geplanten Eingriff oder zur Pflege der Gesundheit. Der Dienst am Menschen ist bei allem die Grundlage des Wirkens im Martin-Luther-Krankenhaus, das sich der Würde jedes Menschen in christlicher Grundhaltung verpflichtet fühlt.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.