E.ON ausgezeichnet durch Nachhaltigkeits-Index von Dow Jones

20.09.16

  • E.ON in den anerkannten Dow Jones Sustainability Indices World und Europe aufgenommen
  • Verbesserungen in den ökonomischen und ökologischen Kategorien
  • CEO Johannes Teyssen: „Wir werden Nachhaltigkeit noch stärker in unserem Kerngeschäft verankern und so eine neue, nachhaltigere Energiewelt gestalten.“

E.ON ist als einziges deutsches Unternehmen in der Kategorie „Multi and Water Utilities“ in den Nachhaltigkeits-Index von Dow Jones für Europa und weltweit aufgenommen worden. Diese Auszeichnung erhalten nur 10 Prozent von mehr als 2.500 börsennotierten Unternehmen weltweit. In vielen Bewertungskategorien schneidet E.ON weit über dem Durchschnitt ab und konnte seine Wertung gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern.

Für E.ON-CEO Johannes Teyssen ist Nachhaltigkeit Chefsache: „Ich bin sehr stolz auf diesen Erfolg und danke den Kolleginnen und Kollegen, die dazu beigetragen haben. Wir werden uns darauf nicht ausruhen. Die Neuausrichtung unseres Geschäftes und Konzentration auf Erneuerbare Energien, Energienetze und innovative Kundenlösungen bietet dafür enorme Chancen. Wir können Nachhaltigkeit noch stärker in unserem Kerngeschäft verankern und so eine neue, klimafreundliche Energiewelt gestalten.“

Was heißt Nachhaltigkeit bei Unternehmen? Nachhaltig arbeitet ein Unternehmen dann, wenn es gleichrangig wirtschaftliche, ökologische und soziale Ziele verfolgt. Der Gedanke dahinter: Nur dann ist ein stabiler und vor allem dauerhafter wirtschaftlicher Erfolg möglich. Daran sind nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch immer mehr Investoren und Kunden interessiert, die Nachhaltigkeits-Aspekte in ihre Investitions- und Kaufentscheidungen einfließen lassen. Für sie ist der international renommierte Index eine gute Orientierung.

Umfassende Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bei E.ON finden Sie unter www.eon.com/nachhaltigkeit.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.