Energie – neu gedacht:

E.ON und führende Lieferanten entwickeln gemeinsam Kundenlösungen für die Energiewelt von morgen

20.10.16

Die Energiewelt entwickelt sich schneller als je zuvor und erfordert neue, nachhaltige Lösungen: So kann die dezentrale Stromerzeugung für Unternehmen emissionsfrei werden, Energie lässt sich speichern und später einsetzen, Solarenergie kann innerhalb eines Wohnbezirks erzeugt und weiterverkauft werden. Um das Potenzial aus dieser Dynamik auszuschöpfen, hat E.ON am Donnerstag in Essen ein Forum aus Kunden, Lieferanten und führenden Unternehmen der Branche aus 12 Ländern geschaffen. Gemeinsam überlegen die 200 Teilnehmer an zwei Tagen, welche Möglichkeiten die neue Energiewelt den Kunden noch bieten kann.

Auf dem ersten Supplier Innovation Day diskutieren 21 Unternehmen – von großen Blue-Chip-Unternehmen bis zu kleineren Startups und Pionieren aus Europa sowie Amerika und Australien – mit Kunden und Führungskräften von E.ON, um die Herausforderungen der Energiewelt besser zu verstehen und gemeinsam neue Lösungen zu entwickeln, die Mehrwert für Kunden und Unternehmen schaffen.

Die Themen wurden basierend auf den Bedürfnissen der Kunden ausgewählt. Dazu gehören etwa Technologien wie Solar- und Batterien, Netzwerktechnologie oder vernetztes Zuhause und intelligente Gebäude. Als Ergebnis des Supplier Innovation Day werden die besten Ideen von E.ON weiterentwickelt.

Michael Sen, CFO von E.ON und als Vorstand verantwortlich für die Organisation der Supply Chain, merkt an: "Wir haben bereits großartige Lösungen auf dem Markt, wie E.ON Aura und die saubere dezentrale Stromerzeugung für Industrieunternehmen. Damit wir weiterhin führend in der Innovation bleiben, muss dieses Format Mehrwert durch Innovation bei den Lieferanten liefern und weiterhin das Segment Kundenlösungen bei E.ON stärken.“

Kundenlösungen wie Energiespeicher, emissionsfreie, dezentrale Anlagen oder Energiemanagement gehören zu den strategischen Geschäftsfeldern der neuen E.ON. Das Unternehmen hat vor kurzem eine Chief Markets Officer Organisation geschaffen, um sich voll und ganz auf die Entwicklung von Innovationen zu konzentrieren und sie zu marktfähigen Lösungen zu machen.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen auf der Grundlage gegenwärtiger Annahmen und Prognosen des Managements der E.ON Group sowie weiterer Informationen, die auf E.ON verfügbar sind. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können zu substantiellen Unterschieden zwischen den tatsächlichen zukünftigen Ereignissen, der finanziellen Situation, der Entwicklung oder Performance des Unternehmens und den hier veröffentlichten Einschätzungen führen. E.ON beabsichtigt und verantwortet weder die Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen noch Ihre Anpassung an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen.