Der Energiekonzern E.ON hat seine Marke im Sinne der Unternehmensstrategie neu ausgerichtet und geht damit konsequent den Weg des Wandels weiter. Im Rahmen einer neuen Energiepartnerschaft mit E.ON und RheinEnergie stellt die Koelnmesse bis 2028 die Wärmeversorgung ihres Kölner Messegeländes – achtgrößtes Messeareal der Welt – vollständig auf klimafreundliche Technologien um. Im bereinigten Konzern-EBITDA und Konzernüberschuss hat sich die positive Entwicklung aus den ersten neun Monaten 2023 auch im letzten Quartal fortgesetzt, wodurch die Ergebnisprognosen übertroffen wurden. Die Spende wird aufgeteilt und geht mit je 80.000 € an das Essener Kinderschutzhaus des Kinderschutzbundes und die Essener Tafel e.V. sowie mit je 20.000 € an den neuen Essener Kunstverein e.V. und die Stiftung Universitätsmedizin Essen. Mit einem neu aufgelegten Fonds fördern E.ON, der Europäische Investitionsfonds (EIF) und Future Energy Ventures (FEV) Innovationen für die Energiewende. Der von FEV verwaltete Fonds hat bereits ein Volumen von 110 Millionen Euro und eine Zielgröße von 250 Millionen Euro. Der Ausbau der öffentlichen und privaten Ladeinfrastruktur nimmt deutschland- und europaweit weiter an Fahrt auf. E.ON investiert deshalb massiv in das Geschäft mit Elektromobilitätslösungen. Das E.ON SE Presseteam sowie weitere Kontakte Das monatliche E.ON Energie-Update Aktuelle Pressemitteilungen von E.ON Hier finden Sie alle Pressemitteilungen