Unsere Nachhaltigkeitsstrategie

Nachhaltigkeit - Konzernstrategie

Nachhaltigkeit – klar im Fokus unserer Konzernstrategie

Erneuerbare Energien, Energienetze und innovative Kundenlösungen – seit unserer Neuaufstellung konzentrieren wir uns auf diese drei Geschäftsfelder. Damit stellen wir uns den Herausforderungen einer neuen, nachhaltigeren Energiewelt und machen uns bereit für die Anforderungen, die die Energiemärkte der Zukunft an uns stellen. Und noch etwas haben wir neu aufgestellt: unsere Nachhaltigkeitsorganisation, denn wir glauben, dass wir in unserem Geschäft nur erfolgreich sein können, wenn wir soziale sowie ökologische Verantwortung und Wirtschaftlichkeit als Einheit verstehen.

Nachhaltigkeit wird ein Teil von uns

Tag für Tag treffen wir Entscheidungen. Wir sind davon überzeugt, dass Nachhaltigkeit ein Bestandteil sämtlicher Entscheidungsprozesse sein muss, um unser Ziel für alle Stakeholder unseres Unternehmens – ob Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre, Geschäftspartner oder die Gesellschaft – einen klaren Mehrwert zu erwirtschaften, erreichen zu können. Deshalb werden wir Nachhaltigkeit noch stärker als bisher in unsere bestehenden Geschäftsprozesse integrieren und eine konzernweite Verbesserungskultur etablieren. Für uns bedeutet das nicht nur Richtlinien zu schreiben und Auswertungen zu fahren, sondern vor allem unsere Mitarbeiter mitzunehmen. So werden wir unsere Aktionspläne zum regelmäßigen Austausch nutzen, die interne Kommunikation stärker ausbauen, Experten-Netzwerke moderieren, interessierte Mitarbeiter über Möglichkeiten informieren und damit unsere Kollegen zu Botschaftern machen. Nachhaltigkeit ist schon jetzt ein Teil unserer Vision und unserer Marke, aber nun wird es auch ein Teil unserer DNA. Denn nur so kommen wir unserem Ziel, eines der führenden Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit in unserer Branche zu werden, stetig näher.

Wir definieren unsere konzernweiten Fokusbereiche

Eine neue Nachhaltigkeitsstrategie definieren, wie macht man das? Anfang des Jahres hat CEO Johannes Teyssen Nachhaltigkeit zur Chefsache erklärt und nicht nur die Position des Chief Sustainability Officer übernommen, sondern auch den Vorsitz des Nachhaltigkeitscouncils. Das Council ist mit hochrangigen Führungskräften aus verschiedenen Bereichen unseres Unternehmens besetzt, es entscheidet im Bereich Nachhaltigkeit und berät den Vorstand. Zeitgleich wurde eine Nachhaltigkeitsabteilung geschaffen, die sich als innovativer Ideengeberund Berater um das Thema kümmert. Und dann ging es an die Arbeit. Mit mehr als 60 Teilnehmern aus verschiedenen Fachbereichen und Hierarchiestufen wurde in Workshops erarbeitet, was Nachhaltigkeit für uns bei E.ON bedeutet und worauf wir uns künftig konzentrieren wollen. Diese Ergebnisse haben wir mit externen Stakeholdern diskutiert und schließlich folgende 5 Fokusthemen definiert:

Wir hören unseren Kunden zu und behandeln diese fair.

Wir helfen unseren Kunden, ihren Energieverbrauch zu optimieren.

Wir errichten und integrieren Erneuerbare Erzeugungskapazitäten.

Wir schützen die Gesundheit und sorgen für die Sicherheit unserer Kunden und Kollegen.

Wir fördern Vielfalt und Teilhabe in unseren Belegschaften.

Diese Fokussierung steht im Einklang mit unserer Geschäftsstrategie, unserer Vision und unserer Marke.

Neben den fünf übergreifenden Themen gibt es weitere nachhaltige Herausforderungen, wie beispielsweise ein nachhaltiges Management der Versorgungsketten oder der Kommunikation mit Kapitalmarktakteuren. Diese Themen bündeln wir unter den jeweiligen Geschäftseinheiten und streben auch hier kontinuierliche Verbesserungen an. Zu den Grundvoraussetzungen einer nachhaltigen Geschäftsentwicklung gehört die Einhaltung rechtlicher Anforderungen, wie beispielsweise der Menschenrechte oder regulatorischer Anforderungen bei den Netzen. Allerdings verfügen wir in diesem Sektor über einen geringeren Gestaltungsspielraum. Deshalb konzentrieren wir uns darauf, soweit nötig und sinnvoll, die Vorgaben in unseren eigenen Richtlinien aufzugreifen und Auditprozesse durch transparente Berichterstattung zu unterstützen.

Nachhaltigkeitsarbeit

Wir gehen weiter

Zusammenfassend, mit unserem neuen Fokus und unseren engagierten Mitarbeitern, haben wir die Möglichkeit, unsere Nachhaltigkeitsarbeit neu zu fokussieren und unsere Ambitionen auszubauen. Der Zweck unserer Arbeit ist die stetige Verbesserung zu steuern, Etappenziele zu erreichen und so eine nachhaltigere Energiewelt von morgen zu gestalten.

Das könnte Sie auch interessieren: