Tonnenweise Sicherheit

Um ein sicheres Nest für ihre Jungen zu bauen, ist Weißstorchpärchen kein Aufwand zu groß: Bis zu einer Tonne an Reisig, Erdklumpen, Grasbüscheln, Wurzeln, Heu und Moos tragen sie dafür zusammen. Und am liebsten bauen sie ganz weit oben – dort wo ihre Feinde sie möglichst schlecht erreichen.

Schützen, was wichtig ist

Auch wir als Unternehmen tragen Verantwortung für den Schutz der Umwelt und des Klimas. Konkret heißt das: Wir müssen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und Umwelteinflüsse möglichst gering halten. 

Die Zukunft ist klimaneutral

Wir möchten unseren eigenen CO2-Fußabdruck kontinuierlich reduzieren. Deshalb haben wir 2017 eine neue Klimastrategie mit Zielen und Maßnahmen entwickelt. Der Fokus liegt auf der Reduzierung der CO2-Emissionen, die im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Strom und Gas an unsere Kunden entstehen. Denn diese indirekten Emissionen (Scope 3) bilden den Großteil unseres CO2-Fußabdrucks. Um unsere Ziele zu erreichen, haben wir konkrete Maßnahmen definiert. Hierzu gehört auch, unseren eigenen Energieverbrauch zu reduzieren. Bis 2030 sollen alle unsere Anlagen und Gebäude klimaneutral sein, also keinerlei Emissionen mehr verursachen.  

Die Zukunft ist klimaneutral
Die Zukunft ist klimaneutral

Umweltauswirkungen vermeiden

Das Energiemanagement - die kontinuierliche Suche nach Möglichkeiten zur Reduzierung des eigenen Energieverbrauchs - spielt eine wichtige Rolle in unserem Umweltmanagement und hilft uns, unsere Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Unser Umweltmanagement orientiert sich an dem von den Vereinten Nationen anerkannten Vorsorgeprinzip, und seit 2005 unterstützen wir ausdrücklich die zehn Prinzipien des UN Global Compact. Unser Ziel ist es, dass unsere Geschäftstätigkeit keine Umweltschäden verursacht und möglichst geringe Auswirkungen auf die Umwelt hat. Um dies zu erreichen, müssen alle unsere Einheiten Umweltmanagementsysteme einführen, die nach international anerkannten Standards zertifiziert sind. Das haben wir in unseren Konzernrichtlinien festgehalten. Die Zertifizierungen erfordern, dass wir Umweltaspekte und -auswirkungen bewerten und kontinuierliche Verbesserungen anstreben.

Das könnte Ihnen auch gefallen