Verantwortung, die beflügelt

Wir wollen in Sachen Geschäftserfolg hoch hinaus – aber nur in Einklang mit den natürlichen Ressourcen, dem weltweiten Klima und unserer gesellschaftlichen Verantwortung. Nur die konsequente Ausrichtung auf ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften sichert die Zukunft und schafft einen Mehrwert für alle Beteiligten: für Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre, Geschäftspartner – und die Umwelt.

Nachhaltigkeitsbericht

Unsere Berichte

Ausführliche Informationen zu unseren Fortschritten und Maßnahmen zur Nachhaltigkeit bei E.ON.

Unsere Handlungsfelder

Kunden
Energielösungen
Mitarbeiter
Klima & Umwelt
Kunden
Energielösungen
Mitarbeiter
Klima & Umwelt

Zuhören und verstehen

Grün, dezentral, vernetzt – das ist die neue Energiewelt. Unsere Kunden wissen genau, was sie in dieser wollen, zum Beispiel stets den Überblick über ihren Stromverbrauch behalten. Wir helfen ihnen dabei, Energie sinnvoll zu nutzen – und damit Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen. Doch das ist längst nicht alles, was sie sich von uns wünschen. Woher wir das wissen? Wir sprechen regelmäßig mit ihnen. Der Dialog ermöglicht uns, die Lösungen zu entwickeln, die sie wirklich brauchen.

Zuhören und verstehen

>600 Customer Immersion Sessions

In so vielen Gesprächen und Online-Chats konnten Kunden uns 2017 ihre Anliegen direkt mitteilen.

20-40 % geringerer Energieverbrauch

Diese Menge an Strom sparen unsere Kunden aus Industrie und Gewerbe dank unserer Lösungen durchschnittlich.

2,4 Mio. installierte Smart Meter

Sie sind die Grundlage zahlreicher digitaler Energiemanagementlösungen. Bis 2026 sollen es mehr als 12 Mio. Smart Meter werden.

Grünes Licht für die Zukunft

Die Erneuerbaren Energien befinden sich auf der Überholspur. Wir von E.ON leisten einen wichtigen Beitrag dazu, dass immer mehr Strom aus nachhaltigen Quellen kommt, wie etwa Wind- und Solarenergie. Es ist unser Ziel, möglichst vielen Kunden dabei zu helfen, selbst grünen Strom zu erzeugen. Und nicht nur das: Dank unserer Verteilnetze kommt der Strom sicher dort an, wo er gebraucht wird – jederzeit.

Grünes Licht für die Zukunft

863.000 km Verteilnetze

Sie bringen Strom und Gas sicher zu unseren Kunden – und das immer wenn Energie gebraucht wird, an jedem Tag und zu jeder Uhrzeit.

>11 Mrd. € Investitionen

Diese Summe haben wir seit 2007 in Erzeugungsanlagen für Erneuerbare Energien installiert – mit einer Leistung von fast 5 GW.

94,6 % Anlagenverfügbarkeit

Das ist das Verhältnis der tatsächlichen zur geplanten Laufzeit unserer Onshore-Wind- und Solaranlagen im Jahr 2017. 

Gemeinsam erfolgreich

Wir können unsere Ziele nur gemeinsam mit unseren Mitarbeitern umsetzen. Deshalb ist es wichtig, dass sie sich in unserem Unternehmen wohl fühlen. Ihre Gesundheit liegt uns ebenso am Herzen wie ihre Sicherheit. Die Vielfalt unserer Belegschaft sehen wir als Chance. Dabei bildet ein respektvolles und offenes Miteinander das Fundament für gute Zusammenarbeit.

Gemeinsam erfolgreich

99 Nationalitäten

Aus so vielen Ländern stammen unsere Mitarbeiter. Sie bringen die Vielfalt in unser Unternehmen, was für viele gute Ideen sorgt.

96,6 % Gesundheitsquote

So viel haben unsere Mitarbeiter 2017 im Verhältnis zur vereinbarten Arbeitszeit gearbeitet.

31,6 % Frauen im Konzern

Das war der Frauenanteil bei uns Ende 2017. Etwa so hoch soll er bis 2022 auch in Führungspositionen sein.

Das Klima im Fokus

In Sachen Klimawandel müssen wir alle an einem Strang ziehen. Wir erzeugen mit Hilfe von Solar- und Windkraft grünen Strom und helfen unseren Kunden dabei, Energie – und somit auch CO2 – zu sparen. Denn das ist genauso wichtig. Und auch wir leisten unseren Beitrag: Mit unserer Klimastrategie wollen wir kontinuierlich unseren eigenen CO2-Fußabdruck bis 2030 um 30 % verkleinern

Das Klima im Fokus

1,3 Mio. t Emissionen einsparen

So viel CO2 spart unser Offshore-Windpark Amrumbank West im Vergleich zu konventionell erzeugter Energie jährlich ein.

59 Mio. GJ weniger Energie als 2016

Diese Menge an Energie haben wir 2017 eingespart. Dies entspricht dem Strombedarf von etwa vier Mio. 4-Personen-Haushalten.

30 % kleinerer CO2-Fußabdruck

Das ist eines der Ziele im Rahmen unserer Klimastrategie. Wir wollen es bis 2030 gegenüber 2016 erreichen.

Sustainable development

Sustainable Development Goals

Wir befürworten die umfassende Agenda 2030 und ihre 17 Ziele – die sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs). Mit Inkrafttreten der SDGs im Januar 2016 sind alle Länder und gesellschaftlichen Akteure aufgerufen, ihren Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der Agenda zu leisten. Auch wir unterstützen die SDGs: Mit unseren Aktivitäten leisten wir insbesondere zu den folgenden Zielen einen Beitrag.

Ob im Bereich der Bildung, Kultur, Wissenschaft oder Wirtschaft – der ganzheitliche Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft ist in vollem Gange. Und als Energieunternehmen spielen wir dabei eine wichtige Rolle – besonders in Sachen Klimaschutz. Um einen wirkungsvollen Beitrag leisten zu können, haben wir 2017 eine neue Klimastrategie verabschiedet. Unser konkretes Ziel: Wir wollen bis 2030 unseren absoluten CO2-Fußabdruck um 30 Prozent gegenüber 2016 reduzieren. Zusätzlich arbeiten wir daran, die CO2-Intensität des von uns verkauften Stroms um 50 Prozent zu verringern. Wir wissen, dass es noch viel zu tun gibt. Deshalb werden wir bei E.ON auch in Zukunft nachhaltiges Handeln und Denken vorantreiben und unsere Kunden mit innovativen Ideen für die neue Energiewelt begeistern.

Dr. Johannes Teyssen, CEO

johannes-teyssen
leonhard-birnbaum

Seit Ende 2017 ist Leonhard Birnbaum zusätzlich auch Chief Sustainability Officer im Vorstand sowie Council Vorsitzender mit der Verantwortung für die regelmäßige Abstimmung mit dem Aufsichtsrat.

Die Energieversorgung von morgen ist eine ganz andere als die der Vergangenheit: überwiegend erneuerbar, viel dezentraler, digitaler, wesentlich komplexer. Die Integration dieser Welt erfolgt in unseren intelligenten Verteilnetzen und durch intelligente Produkte. In beiden Feldern haben wir im vergangenen Jahr große Fortschritte erzielt und beide Felder werden weiterhin im Zentrum unseres Handelns stehen. Aber auch bei der Bereitstellung erneuerbarer Energien haben wir im vergangenen Jahr erneut große Erfolge erzielt und eine Reihe von Windparks ans Netz gebracht, wie zum Beispiel den 35 km nordöstlich der Ostseeinsel Rügen gelegenen Offshore-Windpark Arkona. Nach Fertigstellung wird er über eine Kapazität von 385 MW verfügen und rechnerisch bis zu 400.000 Haushalte über unsere Netze mit erneuerbarer Energie versorgen können. Im Vergleich zu konventionell erzeugtem Strom spart Arkona jährlich bis zu 1,2 Mio t CO2 ein.

Leonhard Birnbaum, Chief Operating Officer – Integration

Windenergie

Live-Daten von Windparks und Turbinen
Live-Daten
Zwischengespeicherte Daten
Letztes Update   s
Aktuelle Gesamtproduktion
 

MW
seit

MWh
seit

MWh
Gesamthaushalte mit Windenergieversorgung

Haushalte nutzen Windenergie
Tonnenweise vermiedene Emissionen
CO 2

NOX  

SOX  

Vermiedene Emissionen entsprechen

Millionen Autos
oder zusätzlichen

Millionen Bäume

Windenergie-Produktion in

Maximale Leistung:

MW
Aktuelle Auslastung

Region
Mw
Onshore Nordeuropa
Onshore Nordamerika
Offshore
Aktuelle Produktion
Maximale Leistung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kontakt

Dr. Andreas Rörig
Senior Vice President Sustainability & HSE