Dr. Thomas König

COO

Chief Operating Officer – Networks

Mitglied im Vorstand der E.ON SE seit 2018

Energienetze, Einkauf, Beratung

Dr. Thomas König

Werdegang

Thomas König, geboren am 13. April 1965 in Finnentrop, hat an der Westfälischen Wilhelms- Universität Münster Betriebswirtschaftslehre studiert und nach wissenschaftlicher Tätigkeit am dortigen Lehrstuhl für Unternehmensforschung promoviert.

Thomas König begann seine berufliche Laufbahn bei der VEBA AG, einem Vorgängerunternehmen der heutigen E.ON SE. Von 1995 bis 2005 bekleidete er verschiedene, zuletzt leitende Positionen in den Bereichen Unternehmensplanung und Betriebswirtschaft der VEBA AG sowie zusätzlich im Controlling der späteren E.ON AG. Hier wirkte er unter anderem maßgeblich an der Fusion der VEBA AG und der VIAG AG mit. Im Jahr 2006 wurde er als Finanzvorstand zur E.ON Avacon AG berufen und wurde im gleichen Jahr Vorsitzender des Vorstands. Anschließend leitete er für etwa zwei Jahre erfolgreich ein konzernweites Restrukturierungsprojekt mit Einsparungen von über 1 Mrd. Euro bei der E.ON AG, bevor er im Jahr 2010 Finanzvorstand und Arbeitsdirektor der E.ON Ruhrgas AG wurde. Ab 2011 steuerte er als Vorstandsmitglied der E.ON Energie AG in München die Neuordnung des deutschen Vertriebs- und Netzgeschäfts innerhalb von E.ON.

Thomas König verantwortet seit 2012 als Mitglied der Geschäftsführung der E.ON Deutschland und seit 2018 als CEO und CFO der Energienetze Deutschland das gesamte deutsche Netzgeschäft der E.ON SE.

Thomas König ist seit 1. Juni 2018 Mitglied des Vorstands der E.ON SE und verantwortet den Geschäftsbereich Energienetze, den Einkauf sowie die interne Beratung.

Thomas König ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Aufsichtsratsmandate

* AVACON AG1) (Vorsitz)
* E.DIS AG1) (Vorsitz)
* Bayernwerk AG1) (Vorsitz)
* Hansewerk AG1) (Vorsitz)
+ E.ON Hungária Zrt.1) (Vorsitz)
+ E.ON Sverige AB1) (Vorsitz)
+ E.ON Česká republika, s.r.o.1) (Vorsitz)
+ E.ON Distribuce, a.s.1) (Vorsitz)

* Mitgliedschaft in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten
+ Mitgliedschaft in vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen

1) Konzernmandat