Dr. Johannes Teyssen

CEO

Chief Executive Officer (seit 2010)

Vorsitzender des Vorstands

Mitglied im Vorstand der E.ON SE seit 2004

Strategie & Unternehmensentwicklung, Türkei, Personal, Gesundheit/Sicherheit & Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Politik & Kommunikation, Recht & Compliance, Revision, Reorganisationsprojekt
 

Johannes Teyssen

Werdegang

Johannes Teyssen, geboren am 9. Oktober 1959 in Hildesheim, studierte in Freiburg, Göttingen und Boston Rechts- und Volkswirtschaftslehre. Nach dem Studium war er einige Jahre an der Universität Göttingen tätig und promovierte als Jurist.

Seine Laufbahn bei E.ON begann 1989 beim Vorgängerunternehmen VEBA in der Stromerzeugung in Hannover mit verschiedenen Führungsaufgaben zuerst im Rechtsbereich und später im Großkundenvertrieb. Von 1998 bis 2001 führte er ein Beteiligungsunternehmen des Konzerns im Bereich der Distribution und des Vertriebs für Strom und Erdgas mit rund einer Million Kunden in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Von 2001 bis 2006 war er dann in der Leitung der zentralen Managementgesellschaft des E.ON-Konzerns in München für alle stromwirtschaftlichen Aktivitäten von der Großerzeugung über Transportnetze bis hin zum Downstreamgeschäft in Deutschland und Zentral- und Osteuropa zuständig; zuerst als Finanzvorstand und dann als Vorstandsvorsitzender.

2004 trat Johannes Teyssen zusätzlich in den Vorstand der E.ON SE in Düsseldorf ein und verantwortete die Steuerung aller kunden- und marktbezogenen Themen. Von 2007 bis 2010 war er dann als Chief Operating Officer für das Management aller laufenden operativen Geschäfte des Gesamtkonzerns verantwortlich.

Seit 2010 ist Johannes Teyssen Vorstandsvorsitzender der E.ON SE. In dieser Funktion verantwortet er die Strategie und Unternehmensentwicklung des E.ON-Konzerns, den HR-Bereich und die HSE/ Nachhaltigkeitsagenda, Konzernkommunikation & Politik, Recht & Compliance sowie den Bereich Konzernrevision und zudem die Beteiligungsaktivitäten in der Türkei.

Johannes Teyssen hat in den letzten Jahren führende Aufgaben in diversen Verbänden wahrgenommen – unter anderem als Präsident des europäischen Spitzenverbandes der Stromwirtschaft Eurelectric (von 2013 bis 2015) sowie als für Europa verantwortlicher Vice-Chair des World Energy Councils (von 2006 bis 2012) – und ist Mitglied des Präsidiums des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (seit 2010). Er ist zudem seit 2008 Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Bank AG und seit Juni 2017 Mitglied im Aktionärsausschuss der Nord Stream AG.

Aufsichtsratsmandate

* Deutsche Bank AG 1)
+ Nord Stream AG

* Mitgliedschaft in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten
+ Mitgliedschaft in vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen
1) Börsennotierte Gesellschaft