Andreas Scheidt

Scheidt

Mitglied im ver.di-Bundesvorstand, Leiter des Fachbereichs Ver- und Entsorgung
Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der E.ON SE

Herr Andreas Scheidt, geboren am 1. August 1964 in Wuppertal, ist Energie-Anlagenelektroniker und Elektroanlagen-Installateur.

Herr Scheidt war von 1986 bis 1989 zunächst Elektroniker bei der Quante GmbH bis er 1989 eine Tätigkeit bei der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH (vormals Wuppertaler Stadtwerke AG) aufnahm. Hier war er zunächst Leitstandsfahrer im Heizkraftwerk und von 1998 bis 2012 (ab 2001 freigestelltes) Mitglied des Betriebsrats. Von 2012 bis 2014 war er Referent für Mitbestimmungsangelegenheiten bei der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH. Seit 2014 ist er Mitglied im Ver.di-Bundesvorstand und Leiter des Fachbereichs Ver- und Entsorgung.

Mitglied im Aufsichtsrat der E.ON SE seit 2015, gewählt bis zur Hauptversammlung 2018

Besondere Kenntnisse und Erfahrungen für die Aufsichtsratstätigkeit bei der E.ON SE:

Herr Scheidt verfügt über vertiefte Kenntnisse des Energieversorgungsgeschäfts. Er besitzt zudem fundierte Erfahrung in der Wahrnehmung der betrieblichen Mitbestimmung sowie der gewerkschaftlichen Interessenvertretung.

Weitere Aufsichtsratsmandate:


Keine