Stefan May

Stefan May

Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Westnetz GmbH, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der innogy SE

Herr Stefan May, geboren am 6. November 1970 in Lüdinghausen, ist gelernter Energieelektroniker mit der Fachrichtung Betriebstechnik. Er hat seine berufliche Laufbahn 1987 als Auszubildender bei der ehemaligen VEW AG in Dortmund begonnen. Im Anschluss war er zwischen 1992 und 1998 zunächst als Monteur im Regionalen Betrieb und Bau in Beckum tätig. Von 1998 bis zu seiner Freistellung als stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Münsterland im Jahr 2000 war er als Meister für Instandhaltung von Stationen tätig. Seit 2001 ist Herr May Vorsitzender des Betriebsrats der Westnetz GmbH in Münster. Von 2003 bis 2005 absolvierte er ein berufsbegleitendes Studium an der Universität Dortmund zum Thema „Management und Partizipation“. Im Jahr 2018 wurde er zum Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrats der Westnetz GmbH sowie zum Vorsitzenden des Konzernbetriebsrats der innogy SE gewählt.

Neben seiner Tätigkeit als ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht in Münster ist Herr May als Vorsitzender für das Bildungsinstitut für Personalführung, Arbeitsrecht und Arbeitswirtschaft (IPAA) tätig.

Mitglied im Aufsichtsrat der E.ON SE seit 2019, gewählt bis zur Hauptversammlung 2023

Besondere Kenntnisse und Erfahrungen für die Aufsichtsratstätigkeit bei der E.ON SE:

Herr May verfügt über sehr gute technische Expertise aufgrund seiner praktischen Erfahrung im Nieder- und Hochspannungsbereich. Während seines Studiums hat er zudem fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse erlangt. Durch seine Arbeit im Institut für Personalführung, Arbeitsrecht und Arbeitswirtschaft (IPAA) verfügt Herr May außerdem über umfangreiches Wissen im Bereich der Personalwirtschaft sowie im Bereich der betrieblichen Mitbestimmung.

Weitere Aufsichtsratsmandate:

* innogy SE1, 2
* Westnetz GmbH1


1Konzerninterne Gesellschaft
2
Börsennotierte Gesellschaft
Aufsichtsratsmandate sind wie folgt gekennzeichnet:
* Mitgliedschaft in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten

Stand: Oktober 2019