Ulrich Grillo

Ulrich Grillo

Vorsitzender des Vorstands der Grillo-Werke AG

Ulrich Grillo wurde am 2. September 1959 in Köln geboren. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und schloss das Studium 1987 als Diplom-Kaufmann ab.

Anschließend arbeitete Herr Grillo bei Arthur Andersen & Co. GmbH. 1989 wechselte er zu A. T. Kearney GmbH und von 1993 bis 2001 war er für die Rheinmetall Gruppe tätig. In der Zeit von 2001 bis 2004 war Herr Grillo Mitglied des Vorstands der Grillo-Werke AG. Im August 2004 wurde Ulrich Grillo als Vorsitzender des Vorstands der Grillo-Werke AG berufen. Herr Grillo war von 2016 bis 2019 im Aufsichtsrat der innogy SE und Mitglied in dessen Nominierungsausschuss sowie in dessen Präsidium. Seit 2016 ist er Mitglied des Aufsichtsrats der Rheinmetall AG und seit 2017 dessen Vorsitzender.

Mitglied im Aufsichtsrat der E.ON SE seit 2019, gerichtlich bestellt bis zur Hauptversammlung 2020

Besondere Kenntnisse und Erfahrungen für die Aufsichtsratstätigkeit bei der E.ON SE:

Herr Grillo verfügt über umfangreiche Management- und Strategieexpertise sowie fundierte Kenntnisse auf den Gebieten Rechnungslegung und Abschlussprüfung. Darüber hinaus verfügt er durch sein Engagement im BDI (Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.) über ein hervorragendes Netzwerk in der deutschen Industrie.

Weitere Aufsichtsratsmandate:

Rheinmetall AG

Mitgliedschaften in vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen:

Grillo Zinkoxid GmbH
Zinacor S.A.

Stand: Oktober 2019