E.ON PKI

Um eine sichere elektronische Kommunikation der einzelnen Unternehmen im E.ON-Konzern zu gewährleisten, wurde von der E.ON SE eine konzernweite Public Key Infrastruktur (PKI) aufgebaut. Im Folgenden finden Sie die Zertifizierungsrichtlinie (CP) sowie die Verpflichtungserklärung.

Zertifizierungsrichtlinien enthalten Erläuterungen, für welche Anwendungen die Zertifikate ausgegeben werden und welche Bedeutung diese für die Antragsteller und vertrauende Parteien haben sollen.

Die aktuelle Zertifizierungsrichtlinie für Zertifikate der E.ON-Gruppe finden Sie hier:

Die aktuellen Verschlüsselungszertifikate Ihrer E.ON Kontakte finden Sie im Certificate Portal der Teletrust EBCA unter https://dir.ebca.de.

Technische Fragen zur Nutzung der PKI-Technologie klären Sie bitte mit den technischen Ansprechpartnern in Ihrer Organisation.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zur Policy per E-Mail an pki@eon.com.

Fragen zur Gültigkeit konkreter E.ON SE Signatur Zertifikate zu einem bestimmten Zeitpunkt richten Sie ebenfalls bitte per Mail an pki@eon.com.

Öffentliches Zertifikatsverzeichnis

Um Mitarbeitern der E.ON-Gruppe verschlüsselte E-Mails senden zu können, werden Ihnen die notwendigen "Öffentlichen Schlüssel" der Empfänger in einem öffentlichen Verzeichnis der European Bridge-CA (EBCA) bereitgestellt:

Öffnen Sie https://dir.ebca.de/

PKI

1. Geben Sie die exakte E-Mail-Adresse in das Suchfeld ein

2. Tippen Sie den Sicherheitscode(Captcha) ein.

3. Drücken Sie den Suchen-Knopf

Wenn ein passender Eintrag vorhanden ist, wird Ihnen der Schlüssel im nächsten Fenster zum Download angeboten.

PKI

4. Laden Sie das gefundene Zertifikat herunter. Drücken Sie dazu das Speichern – Symbol und wählen das entsprechende Format (vcf, p7b, cer, …).

Benutzen sie Microsoft Outlook, empfehlen wir  das Format vCard (vcf) um das Zertifikat direkt als Kontakt zu importieren.

Allgemeine Hinweise zur Nutzung sicherer E-Mail mit E.ON

  • Bei Fragen zur Technik und Bedienung Ihres E-Mail-Programms wenden Sie sich bitte direkt an die technischen Ansprechpartner Ihrer eigenen Organisation.
  • Grundsätzlich hat jeder Mitarbeiter der E.ON-Gruppe die Möglichkeit verschlüsselte E-Mails zu empfangen.
  • Für die Sicherstellung des langfristigen Zugangs zum Inhalt verschlüsselt übertragener Informationen ist jeder Kommunikationspartner selbst verantwortlich, wir empfehlen sichere Hinterlegung / Backups der Verschlüsselungsschlüssel / Zertifikate.