Woher wird der Strom für unsere Elektroautos kommen?

Woher kommt der Strom für unsere Elektroautos?

Wenn die Zukunft des Transportwesens elektrisch ist:  Wie werden Stromversorger die zusätzliche Nachfrage nach Elektrizität abdecken können?

Das ist ein entscheidender Punkt, wenn man bedenkt, wie rasch Autohersteller auf Elektroautos umsteigen. In diesem Jahr hat Volvo bekanntgegeben, ab 2019 keine Autos mehr zu produzieren, die nur mit Verbrennungsmotoren betrieben werden. Mercedes will ab 2022 Elektroversionen all seiner Modelle anbieten.

Das weltweit forcierte Vorhaben, die CO2-Emissionen drastisch zu reduzieren, hat zur Folge, dass der Verkauf von Autos mit reinen Diesel- oder Benzinmotoren in Ländern wie Frankreich und dem Vereinigten Königreich ab 2040 verboten sein wird.

Wir haben Armin Vielhauer, E-Mobilitätexperte bei E.ON, gebeten, uns zu erklären, wie unsere Elektroautos mit Strom versorgt werden und wie das Stromnetz die wachsende Nachfrage bewältigen wird.

Wenn jeder ein Elektroauto hat, wo wird der Strom dafür herkommen?

Er wird von Ihnen selbst kommen. Viele Menschen produzieren heute schon zu Hause oder in ihrem Unternehmen ihren eigenen Strom. Von Solar- bis hin zu Windenergie: Die Eigenproduktion von Strom bedeutet, dass Sie vollkommen unabhängig sind. Dieser Strom beheizt Ihr Zuhause, sorgt für heißes Wasser und lädt Ihr Elektroauto auf.

Was passiert, wenn ich zu viel oder zu wenig Strom produziere?

Das Speichern von Energie mithilfe von Batterien wird immer einfacher, Sie können also den überflüssigen Strom zu Hause speichern oder ihn sogar an die Stromnetzbetreiber verkaufen. Wenn Sie nicht genügend Energie erzeugen, beziehen Sie den nötigen Strom aus dem öffentlichen Stromnetz.

Was passiert, wenn ich selbst keine Möglichkeit habe, Strom zu erzeugen?

Keine Sorge. Neue Studien zeigen, dass die meisten Menschen ihre Elektroautos nicht zur gleichen Zeit aufladen werden. Es wird also keine extremen Schwankungen im allgemeinen Stromverbrauch geben. Zudem plant E.ON, flexible Tarife anzubieten, die Kunden einen Anreiz geben, ihre Autos außerhalb der Stoßzeiten aufzuladen, wodurch das Versorgungsnetz der Nachfrage leichter nachkommen kann. 

Welche Innovationen werden die Art, wie wir unsere Elektroautos in Zukunft aufladen werden, verändern?

Smarte Geräte und die Cloud werden eine große Rolle spielen. In der Zukunft wird man eine elektrische Ladestation in der Garage ganz bequem vom Hausinneren aus steuern können. Es wird sogar möglich sein, zu Hause Strom in der Cloud zu speichern und diesen je nach Bedarf an einem anderen Ort zu nutzen. Ebenso werden wir auch unsere Dokumente online speichern und über die Cloud von überall auf sie zugreifen können. 

Das könnte Ihnen auch gefallen