Haie – faszinierend nachhaltige Wesen

Haie - faszinierend nachhaltige Wesen

Hier sind die fünf spektakulärsten, nachhaltigen Fakten über Haie:

1. Energiespeicherung mit Öl und Wasser

Wenn wir an Energiespeicher denken, dann ist meist von großen Batterien in der Garage oder im Keller die Rede, die oft mit einer Solaranlage verbunden sind. Um zu Hause Energie zu speichern, kann das eine tolle Lösung sein. Aber in der Natur wird Energie auf tausend verschiedenen Wegen gespeichert. Haie zum Beispiel können Energie in Form von Öl in ihrer Lunge speichern.

Die Leber eines Hais kann bis zu 25% seines Körpergewichts einnehmen, wodurch er genug Öl einspeichern kann, um fast ein ganzes Jahr ohne Nahrung zu überleben. Dementsprechend können Haie weite Distanzen zurücklegen, ohne sich zwischendurch über Nahrungsquellen Gedanken machen zu müssen. Zusätzlich helfen diese großen Ölreserven, schwimmfähig zu bleiben, da Haie im Gegensatz zu Fischen keine Schwimmblase besitzen. Dabei wird das Öl in der Leber nie endgültig verbraucht - wenn es an der Zeit für Nachschub ist, begibt sich der Hai auf die Jagd.

Diese Energieeffizienz erhält den Hai nicht nur am Leben, sondern sorgt auch dafür, dass er schwimmen kann.

2. Über seitwärts Schwimmen & die Geometrie des Tauchens

Haie finden immer den besten Winkel zum Wiederauftauchen und für die Nahrungsaufnahme, während sie ein Minimum an Energie verbrauchen. Was für Genies!

3. Designpreis

Wie kann etwas so Weiches zugleich so beängstigend sein?

5. Haie als Klimabarometer

Mehr als nur ein Raubtier

Das könnte Sie auch interessieren