GasPro

Mobiler Gasprobensammler

GasPro Mobiler Gasprobensammler

 

Die in das Gasnetz eingespeisten Gase werden vielfältiger: Erdgase oder LNG unterschiedlicher Herkunft, Biogas, Wasserstoff aus Power-to-Gas Anlagen. Dadurch nehmen die örtlichen und zeitlichen Schwankungen der Gasqualität im Netz stetig zu. Zur Gewährleistung einer korrekten Abrechnung sowie zur Überwachung der Spezifikationen des technischen Regelwerks wird die genaue Kenntnis der Gaszusammensetzung und der relevanten Gaskennwerte zunehmend wichtiger.

 

Einfache und genaue Bestimmung der Gasqualität

Der GasPro ermöglicht eine einfache und genaue Bestimmung der mittleren Gasqualität durch zyklische Probenahme und anschließender gaschromatographischer Analyse. Der mobile Probensammler zeichnet sich durch eine einfache Inbetriebnahme und Bedienung aus und lässt sich praktisch an beliebigen Stellen in Netz aufbauen. Damit ist der GasPro sehr flexibel einsetzbar und bietet eine gute Alternative zu einem fest installierten Gaschromatographen.

So funktioniert der GasPro

Der Gasprobensammler entnimmt zyklisch eine definierte Probenmenge aus der Gasleitung. Das in dem Probenzylinder gesammelte Gasgemisch entspricht somit der über den Probennahmezeitraum gemittelten Gasqualität. Anschließend wird die gesammelte Gasprobe in einem zertifiziertem Labor oder einer staatlich anerkannten Prüfstelle analysiert; aus der Gaszusammensetzung können alle relevanten Gaskennwerte wie Brennwert oder Wobbe-Index berechnet werden. Auch lässt sich so die Gasqualität auf Spurenstoffe wie z. B. Sauerstoff überprüfen.

Typischerweise erfolgt die Probennahme über einen Zeitraum von 4 Tagen; bei einer Zykluszeit von 15 Minuten ergeben sich so 384 Entnahmezyklen. Wahlweise lassen sich andere Probennahmezeiträume und Zykluszeiten konfigurieren. Der GasPro kann im Freien aufgebaut werden, wobei die Stromversorgung autark über eine eigene Batterie erfolgt. Damit lässt sich die Gasqualität im Netz nahezu unabhängig von örtlichen Einschränkungen bestimmen. Die mitgelieferte Software dient zur Parametrierung des Gasprobensammlers. Zusätzlich können die Messdaten ausgelesen und die Betriebszustände angezeigt werden.

Vielseitig anwendbar

Dank seines mobilen Aufbaus kann der GasPro praktisch an beliebiger Stelle im Netz aufgebaut werden. Dadurch ergeben sich eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten:

• Bestimmung der Erdgasqualität in Bezug auf die Einhaltung des DVGW-Regelwerks an repräsentativen Stellen im Netz, insbesondere an Netzkopplungspunkten sowie in Versorgungsgebieten mit Einspeisung unterschiedlicher Gasbeschaffenheiten.

• Validierung sogenannter Brennwertverfolgungssysteme (wie SmartSim): Vergleich der simulierten Gaskennwerte mit der gaschromatographischen Analyse der Gasprobe von GasPro.

• An Biogasanlagen kann sowohl das Rohbiogas als auch das in das Gasnetz eingespeiste Bioerdgas in Bezug auf den Brennwert, den Wobbe-Index sowie Spurenstoffe untersucht werden.

• Bei der Einspeisung von Wasserstoff durch Power-to-Gas Anlagen in das Gasnetz kann sowohl die Reinheit des Wasserstoffs als auch die Wasserstoffkonzentration nach der Einspeisung kontrolliert werden. 

 

Technische Spezifikationen

Der Gasprobensammler wurde in Kooperation zwischen E.ON und Ehrler Prüftechnik entwickelt. Er besteht aus zwei Gehäuseteilen; die gastechnischen Bauteile sind im oberen (Ex-Bereich) und die Steuerungstechnik mit Energieversorgung (Batterie) im unteren Gehäuse angeordnet.

• Probendauer parametrierbar

• Betriebsdruck 4 bis 16 bar

• Temperaturbereich: -20 ... +50 °C

• Versorgungsspannung: 24 VDC / optional 230 VAC

• Batterielebensdauer: ca. 2 Jahre

• Autarker Betrieb möglich

• Aufstellung im Freien möglich

• Probenzylindervolumen: 500 ml

• ATEX konform

• Genehmigung für den Einsatz zur eichamtlichen Bestimmung von Gaskennwerten für 2016

• Unsicherheit Brennwert infolge Probennahmeprozess: < 0,1%

 

E,ON Zentrale Essen
E.ON Metering GmbH
Dieter Wolf