Neugierig bleiben: Wie anders denken zu mehr Effizienz führt

Neugierig bleiben

Im Jahr 1972 gab Robert Palladino Kalligraphieunterricht am Portland Reed College. Der Kurs zog einen gewissen jungen Unternehmer namens Steve Jobs an, der von Natur aus neugierig war. Was der damals unbekannte Jobs in dieser Klasse gelernt hatte, sollte später die Entwicklung des Mac-Computers beeinflussen. "Der Mac war der erste Computer mit einer schönen Typografie", sagte Jobs später. "Hätte ich diesen College-Kurs nie besucht, hätte der Mac nie mehrere Schriften oder Schriften mit proportionalen Abständen gehabt."

Neugier kann zu Entwicklungen in unseren Unternehmungen führen, die wir nie erwartet hätten. Wenn wir unsere traditionellen Interessensgebiete für einen Moment verlassen, können wir auf ungeahnte Weise neu denken. Und diese außergewöhnliche Art zu denken kann zu neuen, revolutionären Lösungen führen. Deshalb verbinden wir Neugier mit Erfolg – und mit Genialität. Das ist der Grund, warum Personalverantwortliche Neugier so gerne bei Bewerbern sehen. Deshalb schätzen wir sie mehr als fast alle anderen kreativen Eigenschaften.  

Ein neuer Ansatz

Kreative Energie ist eine wichtige Säule unseres Denkens. Wir glauben, dass alle Kunden von diesem Ansatz profitieren können. Wir möchten, dass Unternehmen in Energie mehr nur als eine Ausgabe sehen. Nach unserem Wunsch sollen sie sie als Chance begreifen, als Kraftquelle und Hillfsmittel. Als eine gestaltende Kraft.

Wir sind davon überzeugt, dass Unternehmen jeder Größe die richtigen Lösungen finden, wenn sie sich von Neugier leiten lassen und sich die richtigen Fragen stellen.

Tatsächlich glauben wir, dass auch die funktionalsten Bereiche eines Unternehmens davon profitieren können, neugierig zu sein. So installierte E.ON in Zusammenarbeit mit Radisson, die europaweit erste industrietaugliche, hochmoderne Brennstoffzelle für die Energieversorgung eines Hotels. Während die Technologie selbst revolutionär ist, resultierte der eigentliche Erfolg hier aus einer neugierigen Herangehensweise an das Kundengeschäft.

Wie bleibt man neugierig?

Wir leben im Informationszeitalter. Google hat über 30 Billionen eindeutige Seitenaufrufe und verarbeitet 40.000 Suchanfragen pro Sekunde. Aber neugierige Menschen schätzen es, Fragen zu stellen, statt Antworten zu finden. Sie fragen ständig und gehen nie davon aus, dass sie alles wissen.

Das Kuriose an der Neugier

Wissenschaftler, Psychologen und andere Akademiker wissen relativ wenig darüber, warum Menschen so neugierig sind. Wir sind sicherlich so strukturiert, dass wir ständig etwas über die Welt, die uns umgibt in Erfahrung bringen wollen. Aber die Forschung muss erst noch genauer herausfinden, warum einige von uns neugieriger sind als andere oder wie Stress und andere Umweltfaktoren unsere Neugierde beeinflussen.

Traditionelle Kraft-Wärme-Kopplung hätte auf der Hand gelegen, aber unsere Ingenieure wussten, dass die Geräusche die Hotelgäste hätten stören können. Indem sie neugierig waren und Fragen zu Radissons Alleinstellungsmerkmalen und Unternehmenszielen stellten, fanden sie eine bessere Lösung: maßgeschneidert, zweckdienlich und revolutionär.

Für kostenbewusste Unternehmen zahlt sich das natürlich auch aus. Mit Hilfe von E.ON konnte zum Beispiel das britische Einzelhandelsunternehmen Marks & Spencer 34 % der Energiekosten jährlich einsparen. Durch die Steuerung der 550 Filialen über eine zentrale Datenplattform konnte ein umfangreiches Effizienzsteigerungsprojekt umsetzt werden.

"Das Wichtigste ist, nicht aufhören zu fragen. Neugier hat ihre Existenzberechtigung aus sich selbst."

Albert Einstein

Neugierig auf Neugierde sein

Neugierde ist auch die Grundlage jeder guten Forschungs- und Entwicklungsabteilung – und sie unterstützt Unternehmen dabei, in neue Märkte und neue Geschäftsfelder zu expandieren. Unilever, IBM und Volkswagen sind hervorragende Beispiele für große globale Unternehmen, die von diesem Ansatz profitieren. Aber Sie können dieses Denken auch in Ihre Unternehmenskultur übernehmen; dafür müssen Sie kein Global Player sein. Bei uns widmet sich unser Forschungs- und Entwicklungsprogramm :agile der Entwicklung von Neugierde getriebener Ideen: vom cloudbasierten Solar-Monitoring über solarbetriebene WiFi-Bänke bis hin zu intelligenten Parkplätzen.   

Im Energiebereich haben wir gesehen, dass Herausforderungen, die mit dem Gedanken, „Versuchen wir es doch einmal auf andere Weise!“ beginnen, zu erstaunlichen Entwicklungen führen können. Zum Beispiel bei Optimum: E.ON Optimum ist eine cloudbasierte modulare Anwendung, die Unternehmen echte Energieintelligenz liefert und und sie in die Lage versetzt, Verbrauch und Kosten mit Leichtigkeit zu senken. Es ist ein System, das auf perfektem Verständnis basiert und bedeutet, dass Energiemanagement noch nie so einfach war wie heute. Aber nur, weil wir uns bei E.ON gefragt haben: "Wie können wir Energie neu betrachten?"

Noch etwas Kurioses an der Neugier

Eine Studie der University of California aus dem Jahr 2014 brachte einen großen Durchbruch beim Verständnis der Neugier. Das Ergebnis der Studie besagt, dass das Gehirn unsere Neugier belohnt, indem es Dopamin freisetzt, wenn wir Antworten auf unsere Fragen finden. Laut der Studie streben Menschen danach, "Informationslücken" zu schließen und sind nahezu abhängig von dem Gefühl, das durch das Füllen dieser Lücken entsteht.

In allen Bereichen eines Unternehmens kann eine von Neugier geprägte Grundeinstellung Vorteile bringen; von intelligenter Personalpolitik, über ein gesundes Wachstum bis hin zu einem verbesserten Geschäftsergebnis. Walt Disney sagte über seine Firma: "Wir bewegen uns vorwärts, öffnen neue Türen und machen neue Dinge, weil wir neugierig sind und die Neugier uns immer wieder neue Wege zeigt." Neugier, wenn sie Bestandteil der Unternehmenskultur ist, bringt Erfolg.

Weit weg von der Neugierde, die die Katze tötet, ist die Suche nach einem anderen Denken und die Art, Dinge zu hinterfragen einem Unternehmen in jeder Hinsicht förderlich – von der Energieversorgung bis zu Gewinnmargen und darüber hinaus. Unabhängig von Branche und Ziel ist die Entwicklung von Neugier getriebenen Ideen das Herzstück eines Unternehmens, das Grenzen überschreiten will. Der Ansatz ist voll kreativer Energie. Die Frage für ambitionierte Unternehmen muss einfach lauten: "Wie lautet die nächste Frage?"