Strategie der neuen E.ON

Die E.ON-Strategie basiert auf drei fundamentalen Marktentwicklungen und Wachstumsbereichen: dem globalen Wunsch zur Nutzung Erneuerbarer Energien (insbesondere Wind- und Solarenergie), dem Einsatz der Verteilnetze für eine dezentrale Energiewelt und auf den sich verändernden ­Kundenbedürfnissen. Sie ist darauf ausgerichtet, durch hervor­ragende unternehmerische Leistung in allen Bereichen einen Mehrwert zu schaffen, unter anderem mithilfe von kontinuier­lichen Innovationen, einer klaren Nachhaltigkeitsorientierung und einer starken Marke. Die Beziehungen zu Kunden, Geschäftspartnern und anderen wichtigen Stakeholdern sollen gefestigt werden.

Ziele und Geschäftsfelder

E.ON will bevorzugter Partner für Energie- und Kundenlösungen werden. Dies soll durch ehrgeizige Ziele in den Bereichen Nachhaltigkeit, Kundenbindung und innovative Lösungen erreicht werden. Mit der klaren Fokussierung auf drei starke Säulen bietet E.ON Energielösungen auf der Erzeugungs- und Nachfrageseite an:

  • Erneuerbare Energien: Ein international wachsendes Geschäft mit Erneuerbaren Energien in attraktiven ­Zielregionen (Europa, USA, weitere Märkte) und kundenrelevanten Technologien (Onshore-/Offshore-Wind, PV-Solaranlagen) für Netzgesellschaften, Versorgungsunternehmen, Großkunden und Großhandelsmärkte. Mit führenden Kompetenzen in der Entwicklung und Umsetzung von Projekten sowie im effizienten Betrieb der Anlagen verfügt E.ON hier schon heute über einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil.
  • Energienetze: Energienetze verbinden unsere Kunden miteinander. Sie sind darüber hinaus Drehscheibe der digitalen Vernetzung. E.ON entwickelt smarte Lösungen für ihre Kunden, die den Alltag erleichtern. Der weit überwiegende Anteil der Erneuerbaren speist seinen Strom in Verteilnetze ein und ein Drittel aller durch das Gesetz zum Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG) geförderten dezentralen Anlagen in Deutschland ist bereits heute an E.ON-Netze angeschlossen. Die Verteilnetze sind es also, die den Umbau des Energiesystems überhaupt erst möglich machen. E.ON ist schon heute führend bei der Effizienz ihrer Netze und wird hier auch in Zukunft Maßstäbe setzen.
  • Kundenlösungen: E.ON wird hochwertige Angebote in der physischen und digitalen neuen Energiewelt für kommunale, öffentliche, industrielle, gewerbliche und private Kunden in attraktiven regionalen Märkten entwickeln. E.ON wird zum bevorzugten Partner der Kunden durch hohe Servicequalität, vertrauensvolle Kundenbeziehungen und die Fähigkeit, das Produkt- und Dienstleistungsangebot zur Befriedigung der Kundennachfrage nach Energieeffizienz und dezentraler Erzeugung kontinuierlich zu verbessern oder neu zu definieren.

Zwar basiert jede funktionale Säule auf einer unabhängigen und tragfähigen Geschäftslogik, aber zusätzlich bietet die Verbindung der drei Geschäftsbereiche im Unternehmen deutliche Vorteile. So kann E.ON künftig ein übergreifendes Verständnis der Transformation der Energiesysteme und der Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Teilmärkten in regionalen und lokalen Energieversorgungssystemen ent­wickeln und nutzen, gemeinsame kundenorientierte Angebote und Lösungspakete für die neue Energiewelt, wie zum Beispiel nachhaltige Lösungen für ganze Städte, entwickeln und ein gemeinsames Stakeholder-Management und eine effektivere Markenpositionierung vorantreiben.

Ressourcen und Fähigkeiten

Durch die fokussierte Aufstellung und die konsequente Ausrichtung kann E.ON die wichtigsten bestehenden Stärken und Vorteile bewahren und weiterentwickeln. Beispiele hierfür sind die Erfolgsbilanz bei Entwicklung und Bau eines internationalen Anlagenportfolios von Erneuerbaren Energien mit einer Leistung von 4,5 GW (ergänzt durch eine attraktive Entwicklungspipeline), hervorragende Leistungen beim Management von Verteilnetzen mit einer Gesamtlänge von circa 1 Million Kilometer sowie der direkte Zugang zu 33 Millionen Kunden auf wichtigen europäischen Märkten und in der Türkei.

Neben den vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten wird E.ON die erforderliche Expertise für die wichtigsten Erfolgsfaktoren weiterentwickeln. Dies betrifft insbesondere eine starke Kundenorientierung, die Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle und Produkte im Downstream-Bereich sowie die digitale Transformation. Darüber hinaus sind Partnerschaften mit Anbietern von Technologien oder Geschäftsmodellen weitere Pfeiler für eine erfolgreiche Umsetzung der neuen Strategie.

Bedeutung für Mitarbeiter und Stakeholder

E.ON bietet attraktive Möglichkeiten für heutige und künftige Mitarbeiter, weil sie Positionen und Karrierechancen in Wachstumsmärkten schafft und eine klare Zielsetzung bietet. Anlegern bietet E.ON attraktive Dividenden mit guten Wachstumschancen, eine hohe Vorhersehbarkeit der Erträge und eine solide finanzielle Ausstattung.