Bild: museum kunst palast Düsseldorf

Museum Kunstpalast in Düsseldorf

Im Rahmen einer Public-Private-Partnership mit der Stadt Düsseldorf hat sich der Konzern an der Sanierung des 1902 erbauten Kunstpalastes am Düsseldorfer Ehrenhof beteiligt und den Aufbau des Museumsbetriebes unterstützt. 1998 wurde zusammen mit der Stadt Düsseldorf die "Stiftung Museum Kunstpalast" gegründet, im Jahr 2001 konnte nach langen Umbau- und Renovierungsarbeiten das neue "Museum Kunstpalast" mit der ersten großen Ausstellung "Altäre – Kunst zum Niederknien" eröffnet werden.

Mit insgesamt rund 60 Mio. Euro hat E.ON seit 1998 das Museum Kunstpalast unterstützt, davon rund 42 Mio. Euro mit Spenden für den laufenden Betrieb und Sponsoringsummen für Ausstellungen. Das zunächst auf 10 Jahre angelegte Engagement von E.ON in der Stiftung Museum Kunstpalast ist mehrere Male verlängert worden. Ende 2017 wird E.ON jedoch – u.a. wegen des Umzuges von Düsseldorf nach Essen – die Mitgliedschaft in der Stiftung nicht verlängern. In den Jahren 2018 und 2019 wird E.ON aber noch jeweils eine Ausstellung sponsern.

Das hochkarätige und abwechslungsreiche Ausstellungsprogramm im Museum Kunstpalast hat in den vielen Jahren nicht nur Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter von E.ON erfreut, sondern auch viele Besucher aus ganz Deutschland und dem Ausland. Das Museum Kunstpalast hat sich seit der Eröffnung im Jahr 2001 zu einem anerkannten und renommierten Haus in der internationalen Museumslandschaft etabliert. Die (ehemalige) räumliche Nähe zwischen E.ON und Museum hat einen intensiven Austausch zwischen Kunst und Wirtschaft im Alltag ermöglicht, eine einzigartige Situation in Deutschland.