Offizielle Inbetriebnahme zweier neuer Blöcke im GuD-Kraftwerk Surgutskaja GRES-2 durch E.ON Russia


E.ON Russia hat heute zwei neue Blöcke seines Kraftwerks Surgutskaja GRES-2 offiziell in Betrieb genommen. Die neuen, effizienten GuD-Kraftwerksblöcke haben eine Gesamtkapazität von 800 Megawatt.

An der offiziellen Feier in dem Kraftwerk in Westsibirien nahmen unter anderem Sergej Schmatko, russischer Energieminister, Natalja Komarowa, Gouverneurin des Autonomen Kreises der Chanten und Mansen/Jugra, Dr. Bernhard Reutersberg, Mitglied des Vorstandes der E.ON AG, und Sergej Tazin, Vorsitzender des Board of Directors von OAO E.ON Russia, teil. Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin begrüßte die Teilnehmer der Eröffnungsfeier in einer Telekonferenz, erteilte den Startschuss zum Anfahren der neuen Kraftwerksblöcke und würdigte damit das herausragende E.ON-Engagement in Russland.

Dr. Bernhard Reutersberg sagte: „Russland ist seit fast 40 Jahren ein wichtiger Geschäftspartner von E.ON. Seit der Übernahme des russischen Stromerzeugers OGK-4 im Jahr 2007 ist E.ON nicht nur der größte Käufer von russischem Gas, sondern auch der größte ausländische Investor auf dem russischen Strommarkt. Die Inbetriebnahme der beiden neuen Kraftwerksblöcke, die mit modernster Technologie errichtet wurden, zeigt, dass wir uns dafür einsetzen, unsere Verpflichtungen voll und zeitnah zu erfüllen – und unsere langjährigen Beziehungen mit Russland weiter auszubauen. Dies ist unser Beitrag zur Modernisierung des russischen Energiesektors.“

Sergej Tazin erklärte: „Die Inbetriebnahme weiterer 800 Megawatt in Surgutskaja GRES-2 ist ein wichtiges Ereignis für E.ON Russia. Wir werden schon bald ein neues GuD-Kraftwerk mit 400 Megawatt in Jaiwinskaja GRES betreiben, und wir haben mit dem Bau eines Dampfkraftwerksblocks von 800 Megawatt im Kraftwerk Beresowskaja begonnen. Die neuen Blöcke in Surgutskaja GRES-2 erfüllen die höchsten Standards sowohl im Hinblick auf den Wirkungsgrad als auch die Umweltleistung. Die Optimierung des Wirkungsgrades und der Anlagenzuverlässigkeit sind unsere Hauptprioritäten. Der Wirkungsgrad der neuen Anlage, zusammen mit der Erfahrung, dem Wissen und dem Fleiß unseres Teams, wird die führende Position von E.ON in der thermischen Kraftwerksindustrie unseres Landes stärken.“

Die neuen Kraftwerksblöcke nutzen die modernste derzeit in Russland verfügbare Technologie und weisen die neuesten Gas- und-Dampfanlagen auf. Mit dieser Technologie lassen sich sehr kompakte Kraftwerke bauen.

Der Wirkungsgrad jedes der 400 MW GuD-Blöcke von Surgutskaja GRES-2 beträgt 55,9 Prozent und ist damit mehr als ein Drittel höher als der durchschnittliche Wirkungsgrad der in der russischen Kraftwerksindustrie eingesetzten Kraftwerksblöcke.

Der hohe Wirkungsgrad der neuen Blöcke steht in Einklang mit der E.ON-Strategie cleaner & better energy. Die im Rahmen des Investitionsprogramms von E.ON Russia in Betrieb genommenen Kapazitäten haben ein Gesamtvolumen von 2.400 Megawatt. Die Gesamtkosten des Investitionsprogramms belaufen sich auf 2,8 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON AG beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.