E.ON-Geschäftsbericht 2016

Am 15. März hat die E.ON SE den Geschäftsbericht 2016 veröffentlicht. Zu diesem Anlass finden die Bilanzpressekonferenz um 10 Uhr und eine Telefonkonferenz für Analysten und Investoren um 13 Uhr statt.

Die entsprechenden Links zur Übertragung finden Sie in der rechten Spalte.

E.ON schließt strategische Neuausrichtung bilanziell ab
Aufbruch in neue Energiewelt mit gesundem operativen Geschäft

  • Bereinigtes Konzern-EBIT mit 3,1 Milliarden Euro und bereinigter Konzernüberschuss mit 904 Millionen Euro am oberen Ende der Prognose
  • Befreiung von Lasten der Vergangenheit führt zu Konzernfehlbetrag in Höhe von rund 16 Milliarden Euro, schafft aber Grundlage für künftiges Wachstum
  • Vertrag mit dem Bund zur Finanzierung des Kernenergie-Ausstiegs unterschriftsreif
  • Dividende in Höhe von 21 Cent je Aktie für 2016 vorgeschlagen
  • Feste Dividende in Höhe von 30 Cent je Aktie für 2017 geplant, Dividendenwachstum in den Jahren danach durch Erhöhung der Ausschüttungsquote auf 50-60 Prozent
  • Für 2017 bereinigtes EBIT zwischen 2,8 und 3,1 Milliarden Euro und bereinigter Konzernüberschuss in Höhe von 1,2 bis 1,45 Milliarden Euro erwartet
  • Mittelfristiger Schuldenabbau von 26,3 auf rund 20 Milliarden Euro geplant
  • Kundennähere Unternehmensstrukturen und maßvoller Stellenabbau von rund drei Prozent führen ab 2018 zu dauerhaften Kostensenkungen von 400 Millionen Euro jährlich

Geschäftsbericht 2016

Hinweis zum E.ON-Geschäftsbericht 2017

Am 14. März 2018 ab 7:30 Uhr finden Sie hier den E.ON-Geschäftsbericht 2017.