Disclaimer

Allgemeine Nutzungsbedingungen

E.ON SE bemüht sich im Rahmen des Zumutbaren, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. E.ON SE übernimmt jedoch keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen. Dies gilt auch für alle Verbindungen ("Links"), auf die diese Website direkt oder indirekt verweist. E.ON SE ist für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich. E.ON SE behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. E.ON SE gewährt Ihnen jedoch das Recht, den auf dieser Website bereitgestellten Text ganz oder ausschnittsweise zu speichern und zu vervielfältigen. Aus Gründen des Urheberrechts ist allerdings die Speicherung und Vervielfältigung von Bildmaterial oder Grafiken aus dieser Website nicht gestattet. Davon ausgenommen ist das im Fotoarchiv bereitgestellte Bildmaterial.

Die Informationen (einschließlich des Börsenkurses der E.ON-Aktie) auf dieser Website sind weder eine Aufforderung zum Kauf noch gelten sie als Aufforderung zum sonstigen Handel mit Aktien.

E.ON SE haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, einschließlich entgangenen Gewinns, die aufgrund von oder sonstwie in Verbindung mit Informationen entstehen, die auf dieser Website bereitgehalten werden.

Forward-looking statements

Diese Website enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Non-GAAP financial measures

Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2006 hat E.ON den Konzernabschluss nach den in den USA geltenden United States Generally Accepted Accounting Principles (US-GAAP) aufgestellt. Ab dem Beginn des Geschäftsjahrs 2007 wurde die Finanzberichterstattung auf die Vorschriften der International Financial Reporting Standards (IFRS) umgestellt. Wenn nicht gesondert darauf hingewiesen wird, sind die Finanzinformationen für den Zeitraum nach dem 1. Januar 2007 in Einklang mit IFRS ermittelt worden, für den Zeitraum davor gemäß US-GAAP. Ein Dokument kann bestimmte Kennzahlen (einschließlich zukunftsbezogener Aussagen) enthalten, die nicht auf Basis eines IFRS- oder US-GAAP-Rechnungslegungsstandards ermittelt wurden. Diese Kennzahlen werden als nicht nach IFRS oder US-GAAP ermittelte Maß- und Verhältniszahlen (Non-GAAP financial measures) gemäß dem amerikanischen Federal Securities Law bezeichnet. Das E.ON-Management ist der Ansicht, dass die von E.ON verwendeten Non-GAAP financial measures, wenn sie in Verbindung mit - aber nicht anstelle von - anderen gemäß IFRS oder US-GAAP ermittelten Kennzahlen betrachtet werden, das Verständnis der Liquiditäts- und Ergebnisentwicklung des Unternehmens erhöhen. Eine Vielzahl dieser Non-GAAP financial measures werden häufig von Analysten, Ratingagenturen und Investoren verwendet, um ein Unternehmen zu bewerten und die unterjährige und zukünftige Unternehmensentwicklung und den Wert von E.ON mit anderen Wettbewerbern zu vergleichen. Die Non-GAAP financial measures dieses Dokuments sollten nicht isoliert als Kennzahlen für die Ertragslage oder Liquidität von E.ON betrachtet werden. Sie sollten deshalb nicht als Ersatz, sondern stets als Zusatz zu Konzernüberschuss, Cashflow aus der Geschäftstätigkeit fortgeführter Aktivitäten und anderen gemäß IFRS oder US-GAAP ermittelten Ertrags- oder Cashflowgrößen gesehen werden. Insbesondere werden die von uns verwendeten Non-GAAP financial measures wesentlich durch die Festlegung der jeweils zu bereinigenden Größen bestimmt. Die Non-GAAP financial measures, die von E.ON verwendet werden, können sich daher von denen anderer Unternehmen unterscheiden und sind somit nicht notwendigerweise mit gleichlautenden Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar.