Bild: Kavernenspeicher

Salzstöcke bilden unterirdische Hohlräume

Die petrophysikalischen Eigenschaften von Salz garantieren die natürliche Dichtheit der Steinsalzkavernen und machen eine zusätzliche Auskleidung, wie bei bergmännisch geschaffenen Felskavernen, unnötig.

Die Anlage von Untertage-Gasspeichern in Kavernen ist an das Vorkommen von mächtigen unterirdischen Salzlagerstätten in erreichbaren Tiefen gebunden. Dies ist insbesondere durch die Salzaufdomungen in Nord- und Mitteldeutschland gegeben. Im Steinsalz, das überwiegend in so genannten Salzstöcken, nur wenige hundert Meter tief unter der Erdoberfläche, mit Bohrungen erschlossen werden kann, lassen sich soletechnisch große Hohlräume für die Erdgasspeicherung erzeugen.

Bis zu 100 Mio m3 Fassungsvermögen

Über Bohrungen erfolgt die Einleitung von Wasser bis in tief liegende Steinsalzschichten und das gelöste Salz wird als Sole an die Erdoberfläche gepumpt. Die Kavernenform ist meist zylindrisch. Je nach Größe variieren die Höhen zwischen 100 bis über 500 Meter und die gespeicherten Gasmengen zwischen 40 und 100 Mio m3 pro Einzelkaverne.

Die so entstehenden Hohlräume ähneln unterirdischen Tanks und sind nur über die jeweilige Bohrung zu befüllen bzw. zu entleeren.

Das Erdgas wird über Kompressoren eingebracht und gespeichert und steht in der Kaverne unter Druck. So kann es jederzeit kurzfristig zur Spitzenlastdeckung abgerufen werden.

Kissengas sorgt für den notwendigen Druck

Der Gasinhalt eines jeden Speichers unterteilt sich grundsätzlich in Kissengas und Arbeitsgas. Das Kissengas besteht aus dem Gasvolumen, das in einem Speicher erforderlich ist, um den minimal notwendigen Speicherdruck für eine optimale Ein- und Ausspeicherung zu ermöglichen.

In Kavernen ist das Kissengas auch zur Gewährleistung der Standfestigkeit erforderlich. Der Kissengasanteil beträgt etwa 1/3 bis 1/2 vom maximalen Speichervolumen und verbleibt permanent im Speicher.

Arbeitsgas - eine flexible Menge

Als Arbeitsgas definiert man das Gasvolumen, das zusätzlich zum Kissengas jederzeit eingelagert oder entnommen werden kann.