E.ON bringt 260 neue Arbeitsplätze nach Berlin

Gemeinsame Pressemitteilung E.ON AG und Senatsverwaltung für Wirtschaft Technologie und Forschung

  • Die Hauptstadt wird neuer E.ON-Standort für Personaldienstleistungen
  • Im Auswahlverfahren setzt sich Berlin gegen Istanbul und Barcelona durch

E.ON wird im nächsten Jahr rund 260 neue Stellen in Berlin ansiedeln. Das bestätigte der Konzern heute nach dem erfolgreichen Abschluss der Tarifverhandlungen für die neue gegründete E.ON-Service-Gesellschaft. Ab dem Frühjahr 2013 wird E.ON in Berlin konzernweite Personaldienstleistungen wie z. B. Recruiting konzentrieren. Damit hat ein weiterer DAX-Konzern nach BASF, Daimler und Deutsche Bank Teile seiner Dienstleistungen in die Hauptstadt verlegt. In einem monatelangen Auswahlverfahren setzte sich die Hauptstadt gegen Mitbewerber wie Barcelona und Istanbul durch.

Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer zeigte sich erfreut über die Entscheidung: „Hier wird der Grundstein für eine neue Gesellschaft gelegt. Damit hat E.ON ein klares Signal für seine Zukunft in Berlin gegeben. Es geht um zentrale Funktionen für einen großen deutschen Konzern mit entsprechend hoch qualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in einem internationalen Umfeld. Dabei haben wir uns gegen starke Konkurrenz durchgesetzt, weil Berlin hervorragende Rahmenbedingungen bietet. Sich für die Zukunft zu entscheiden, heißt sich für Berlin zu entscheiden.“

Johannes Brinkkötter, künftiger Leiter der Niederlassung von E.ON Business Services in Berlin: „Für uns war entscheidend, dass der neue Standort hoch qualifizierte Fachleute anzieht und bindet. Das gelingt nur, wenn man eine exzellente Hochschullandschaft und attraktive internationale Communities hat, aus denen man rekrutieren kann. E.ON wird immer stärker auch außerhalb Europas aktiv sein, und Berlin hat uns im europäischen Vergleich überzeugt, weil die Stadt eine Drehkreuzfunktion zwischen unseren weltweiten Standorten hat.“

Bisher ist E.ON in Berlin durch eine Repräsentanz im Bezirk Mitte vertreten. Die Gründung der E.ON Business Services Gesellschaft erfolgt im Zug eines konzernweiten Strategieprojekts zur Effizienzsteigerung und Bündelung von konzernweiten Dienstleistungen.