E.ON hilft Erdbebenopfern in Südasien


Eine Million Euro Soforthilfe
Mitarbeiterspenden werden verdoppelt


Die E.ON AG spendet eine Million Euro für die Opfer der Erdbeben- und Flutkatastrophe in Südasien. Der Betrag wird der "Aktion Deutschland hilft", einem Bündnis mehrerer Hilfsorganisationen, zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wird E.ON eine Mitarbeiter-Spendenaktion unterstützen. Das Unternehmen wird alle Spenden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Konzerns jeweils verdoppeln und so einen weiteren Beitrag zur Linderung der Katastrophenfolgen leisten. E.ON-Vorstandsvorsitzender Wulf Bernotat: "Die Erdbebenkatastrophe in Südasien hat Millionen Menschen in große Not gebracht. Mit unseren Spenden wollen wir dazu beitragen, schnell und wirksam zu helfen."