SEC genehmigt Powergen-Übernahme

E.ON erwartet Abschluss der Transaktion bis spätestens Anfang Juli

Die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC hat heute beschlossen, die Übernahme der britischen Powergen durch E.ON zu genehmigen. Der förmliche Bescheid hierzu wird in Kürze erwartet. Präzisiert wird noch eine Bestimmung zum Berichtswesen.

Damit sind alle Voraussetzungen für den Abschluss des Übernahmeverfahrens in Großbritannien erfüllt. E.ON rechnet mit einem Vollzug der Transaktion bis spätestens Anfang Juli.

Die Übernahme von Powergen macht E.ON zum größten privaten Energiedienstleister der Welt. Der Konzern hat Aktivitäten in 19 Ländern und rund 30 Millionen Strom- und Gaskunden. Der jährliche Stromabsatz liegt bei über 340 Milliarden Kilowattstunden.

Mit der US-amerikanischen Powergen-Tochter LG&E Energy erhält E.ON Zugang zum größten Energiemarkt der Welt. Die rechtliche Voraussetzung für die Übernahme von LG&E Energy wurde mit der Registrierung unter dem "Public Utility Holding Company Act" (PUHCA) geschaffen. Gleichzeitig ist damit auch die Voraussetzung für den geplanten weiteren Ausbau des Energiegeschäfts in den USA gegeben.

Die SEC hat keine unerwarteten Auflagen mit der Genehmigung verbunden. Die mittelfristige Abgabe aller Aktivitäten außerhalb des Energiegeschäfts liegt voll auf der strategischen Linie von E.ON, sich ausschließlich auf das Kerngeschäft Energie zu konzentrieren.

E.ON-Vorstandsvorsitzender Ulrich Hartmann: "Die größte Akquisition unserer Konzerngeschichte steht unmittelbar vor dem Abschluss. Auf unserem Weg zu einem weltweit führenden Energiedienstleister kommen wir einen bedeutenden Schritt voran. Der Eintritt in den attraktiven US-Markt eröffnet uns großartige Wachstumschancen, die wir entschlossen nutzen werden."

Powergen-Chairman Ed Wallis: "Für die Powergen-Gruppe und ihre Mitarbeiter eröffnet der Verbund mit E.ON eine großartige Zukunft."

Die Mitglieder des E.ON-Vorstands und die Direktoren von E.ON UK PLC übernehmen die Verantwortung für die in diesem Dokument in bezug auf den E.ON-Konzern enthaltenen Informationen. Die Mitglieder des E.ON-Vorstands und die Direktoren von E.ON UK PLC haben unter Anwendung aller angemessenen Sorgfalt sichergestellt, dass die in diesem Dokument, für welches sie die Verantwortung übernehmen, enthaltenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen den Tatsachen entsprechen und dass darin nichts ausgelassen wurde, was die Bedeutung dieser Informationen beeinflussen könnte.

Die Direktoren von Powergen PLC übernehmen die Verantwortung für die in diesem Dokument in bezug auf den Powergen-Konzern enthaltenen Informationen. Die Direktoren von Powergen haben unter Anwendung aller angemessenen Sorgfalt sichergestellt, dass die in diesem Dokument, für welches sie die Verantwortung übernehmen, enthaltenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen den Tatsachen entsprechen und dass darin nichts ausgelassen wurde, was die Bedeutung dieser Informationen beeinflussen könnte.